Seat Ibiza 6j Bremsscheibe und Beläge hinten

Auto Bremsbeläge richtig wechseln

Allgemein, Auto, Bremsanlage , , , 0 Kommentare

Das Wechselintervall der Bremsbeläge variiert stark und richtet sich hauptsächlich nach der Fahrweise und der Beanspruchung. Ist ein stark schleifendes Geräusch beim Bremsen zu hören oder ist der Bremsflüssigkeitsstand niedrig, ist das ein Zeichen für abgenutzte Bremsbeläge die getauscht werden müssen. In der nachfolgenden Anleitung erfahrt Ihr, wie der Wechsel der Bremsbeläge erledigt wird.


Werkzeug und Material

*Alle Teile wurden passend für das Fahrzeug ausgewählt.


Vorgehensweise

1. Bremsflüssigkeitsbehälter öffnen

Da bei der Installation der neuen Bremsbeläge der Bremskolben zurückgedrückt werden muss und dadurch der Bremsflüssigkeitsstand steigt, muss der Bremsflüssigkeitsbehälter geöffnet und ein Tuch darum gelegt werden. Falls die Bremsflüssigkeit überläuft, gelangt so nichts an umliegende Teile (Bremsflüssigkeit greift die Oberflächen an).

 

2. Fahrzeug aufbocken und Reifen demontieren

Um an der Bremse arbeiten zu können, muss das Auto mit einem Wagenheber* aufgebockt oder auf eine Hebebühne gefahren werden. Um das Auto vor Wegrollen zu schützen, muss die Handbremse angezogen oder das Automatikgetriebe auf „P“ gestellt werden. Beim Aufbocken ist zu beachten, dass niemals ohne eine Sicherung unter dem Fahrzeug gearbeitet werden sollte! Als Sicherung kann ein Unterstellbock*, ein Reifen, eine Felge oder ein anderer stabiler Gegenstand zusätzlich zum Wagenheber unter das Fahrzeug gelegt werden, um das Fahrzeug vor dem Abrutschen zu sichern. Um zur Bremsanlage zu gelangen, muss nun der Reifen demontiert werden.

 

3. Sicherungsblech des Bremssattels demontieren

Bei einigen Herstellern, wie zum Beispiel BMW, ist der Bremssattel zusätzlich mit einem Blech gesichert, diese muss mit einem Schraubenzieher herausgehebelt werden.

 

4. Bremssattel entspannen

Die Bremsbeläge* werden entspannt, indem man sie von hinten mit einem Schraubenzieher nach außen drückt. Dadurch lassen sie sich leichter lösen.

 

5. Warnkontakt Befestigung lösen

Einige Fahrzeuge haben einen Warnkontakt für die Bremsbeläge verbaut. Dieser ist meist über ein Kabel mit den Bremsbelägen* verbunden und am Gestänge mit einem Clip fixiert. Diese Fixierung lösen.

 

6. Bremssattelführung lösen

Der Bremssattel ist meist mit zwei Bolzen befestigt, diese müssen gelöst werden. Dazu müssen zunächst die Staubkappen entfernt werden. Darunter befinden sich die Bolzen, welche mit einem Inbus gelöst werden können. Nachdem diese gelöst wurden, müssen diese nach hinten herausgezogen werden.

 

7. Bremssattel und Bremsbeläge entfernen

Der Bremssattel ist nun lose und kann entfernt werden. Die Bremsleitung nicht verdrehen oder unter Spannung halten! Der äußere Bremsbelag liegt nur auf und kann einfach entnommen werden. Der innere Bremsbelag ist lediglich eingesteckt und kann aus dem Bremskolben herausgezogen werden.

 

8. Warnkontakt lösen

Der Warnkontakt ist meist mit einer Feder im Bremsbelag befestigt. Diese Feder lösen und den Warnkontakt herausziehen.

 

9. Reinigung der Bremsanlage

Folgende Teile der Bremsanlage müssen gründlich mit einer Drahtbürste* gereinigt und von Schmutz entfernt werden:

  • Bolzen der Bremssattelführung.
  • Führungsschiene der Bremsbeläge.

 

10. Bremskolben in Grundposition bringen

Der Bremskolben muss nun in die Grundposition gebracht werden. Hierfür einen Bremskolbenrücksteller* nutzen oder, wenn dieser nicht zur Hand, mit einer Zange den Bremskolben zurück drücken. Bei einigen Herstellern wie z. B. VW muss der Bremskolben gleichzeitig gedreht und gedrückt werden, dies funktioniert nur mit einem geeigneten Bremskolbenrücksteller. Die Aufnahmepunkte dafür befinden sich auf dem Bremskolben.

 

11. Bewegliche Teile fetten

Folgende Teile der Bremsanlage müssen nach der Reinigung mit Schmierstoff* gefettet werden.

  • Lauffläche der Bolzen (nicht das Gewinde!)
  • Auflagefläche der Bremsbeläge
  • Führungsschiene der Bremsbeläge

Falls Schmierstoff auf die Bremsscheiben gelangt, muss dies gründlich mit Bremsenreiniger gereinigt werden.

 

12. Montage

Die Montage erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Die Bolzen müssen mit ca. 30 Nm festgezogen werden. Der Warnkontakt muss wieder angebracht werden und das Sicherungsblech des Bremssattels muss fest sitzen.

Vor der ersten Fahrt unbedingt die Bremse vorpumpen (mehrmals das Bremspedal im Stand betätigen) damit die Bremsbeläge wieder auf der Bremsscheibe anliegen.

 

Video

BMW E46 330d

Werbung

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.