Yamaha R6 06-07 RJ11 RJ15 Bremsfluessigkeit Entlueftungsschraube Bremssattel vorne

Bremse entlüften – Yamaha R6 RJ11 RJ15

Bremsanlage, Motorrad, Pflege, RJ11 (2006-2007), RJ15 (2008-2016), Yamaha, YZF-R6 , , , 0 Kommentare

Wenn sich die Bremse schwammig anfühlt, man die Bremse viel stärker betätigen muss als vorher und man das Gefühl hat, dass die Bremsleistung nachgelassen hat, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Luft ins Bremssystem gelangt ist. Wird ein solches Verhalten bemerkt, sollte die Bremse sofort entlüftet werden. Die Bremse ist eines der wichtigsten Bauteile am Fahrzeug, daher sollte diese unter keinen Umständen vernachlässigt werden und immer korrekt funktionieren. Die Bremse zu entlüften kann schnell in Eigenregie durchgeführt werden, in der nachfolgenden Anleitung erfahrt Ihr, wie das geht.


Werkzeug und Material

**Alle Teile wurden passend für das Fahrzeug ausgewählt.


Vorgehensweise

Yamaha R6 06-07 RJ11 RJ15 Bremsfluessigkeitbehaelter abgedeckt

1. Umliegende Teile abdecken

Die Bremsflüssigkeit* kann Oberflächen aufgrund der ätzenden Eigenschaft stark angreifen und unschöne stellen hinterlassen. Daher sollten umliegende Teile, besonders lackierte, vor Entlüften der Bremsanlage großzügig mit Handtüchern oder Lappen abgedeckt werden.

 

Yamaha R6 06-07 RJ11 RJ15 Bremsfluessigkeitbehaelter Schraube

2. Bremsflüssigkeitsbehälter öffnen und mit Bremsflüssigkeit füllen

Der Bremsflüssigkeitsbehälter muss vor Beginn zunächst geöffnet werden. Hierfür die Schraube am Bremsflüssigkeitsbehälter lösen und den Deckel abschrauben. Beim hinteren Bremsflüssigkeitsbehälter muss lediglich der Deckel abgeschraubt werden. Ist der Bremsflüssigkeitsstand niedrig, so muss neue Bremsflüssigkeit*, höchstens jedoch bis zur „Max“-Markierung, nachgefüllt werden (siehe hierzu: Die beliebtesten Bremsflüssigkeiten für Motorräder und Autos).

 

Yamaha R6 06-07 RJ11 RJ15 Bremsfluessigkeit Entlueftungsschraube Hauptbremszylinder

3. Kunststoffschlauch an Entlüftungsschraube anschließen

Im Anschluss muss die Gummikappe der Entlüftungsschraube entfernt, ein 8 mm Ringschlüssel* um die Entlüftungsschraube des Hauptbremszylinders (nur beim Vorderrad) gelegt und ein durchsichtiger Kunststoffschlauch* an die Entlüftungsschraube angeschlossen werden. Das andere Ende muss in ein passenden Auffangbehälter* geführt werden, dieser sollte ca. 400 ml oder mehr fassen können. Der Schlauch sollte in jedem Fall durchsichtig sein, da sonst die Luftblasen nicht gesehen werden können.

Hinweis: Beim Entlüften des Bremssystems am Hinterrad kann der Kunststoffschlauch direkt an der Entlüftungsschraube des Bremssattels angeschlossen werden. Nur beim Vorderrad muss zunächst die Entlüftungsschraube am Hauptbremszylinder benutzt werden.

 

Yamaha R6 06-07 RJ11 RJ15 Bremshebel Druck aufbauen

4. Druck im System aufbauen

Um Druck im System aufzubauen, muss die Bremse langsam mehrmals betätigt werden. Wurde dies getan muss die Bremse nochmals stark betätigt werden und in dieser Stellung gehalten werden.

 

Yamaha R6 06-07 RJ11 RJ15 Bremsfluessigkeit Entlueftungsschraube Hauptbremszylinder lockern

5. Entlüftungsschraube lockern

Die Entlüftungsschraube mit dem Kunststoffschlauch* muss nun gelockert werden. Die Bremsflüssigkeit* sollte nun aus der Entlüftungsschraube über den Kunststoffschlauch* in den Auffangbehälter* fließen. Ist Luft im System sollten im Kunststoffschlauch* kleine Luftblasen zu sehen sein. Danach muss die Entlüftungsschraube wieder geschlossen werden. Die Bremse kann nun losgelassen werden. Achtung: Die Bremse erst nach dem Schließen der Entlüftungsschraube loslassen, da sonst Luft angesaugt werden kann.

 

Yamaha R6 06-07 RJ11 RJ15 Bremsfluessigkeit ablassen

6. Bremsflüssigkeit ablassen, bis keine Luft mehr im System ist

Die Schritte 4. bis 5. müssen nun so lange wiederholt werden, bis keine Luftblasen mehr im Kunststoffschlauch* zu sehen sind. Gleichzeitig muss darauf geachtet werden, dass der Bremsflüssigkeitsbehälter niemals leer wird und immer genug Bremsflüssigkeit* darin enthalten ist, da sonst Luft angesaugt werden kann.

Brembo L04010 Bremsflüssigkeit Dot 4, 1000 ml
Brembo L04010 Bremsflüssigkeit Dot 4, 1000 ml*
von Brembo S.p.A.
  • Format: 1000 ML
  • ERPB (C): max/=260° C
  • WERPB (°C): max/= 165° C
  • MAX Viscosity -40°C (cSt): 1.400 cSt max
  • Anwendungen: alle Fahrzeuge mit ABS
Prime Preis: € 6,22 Zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 18. Dezember 2018 um 6:46 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Yamaha R6 06-07 RJ11 RJ15 Bremsfluessigkeit Entlueftungsschraube Bremssattel vorne

7. Schritte beim linken und rechten Bremssattel wiederholen

Die Schritte 2. bis 6. müssen nach dem Entlüften des Hauptbremszylinders ebenfalls für den linken und rechten Bremssattel durchgeführt werden. Ob mit dem linken oder rechten Bremssattel begonnen wird, ist dabei egal. Wurde der linke und rechte Bremssattel ebenfalls entlüftet, so müssen zum Schluss die Schritte 2. bis 6. erneut beim Hauptbremszylinder durchgeführt werden. Danach ist das Bremssystem vollständig entlüftet.

Yamaha R6 06-07 RJ11 RJ15 Bremsfluessigkeit Entlueftungsschraube Bremssattel hinten

8. Entflüften der Bremse hinten

Beim Entlüften des Bremssystems am Hinterrad kann der Kunststoffschlauch direkt an der Entlüftungsschraube des Bremssattels angeschlossen werden. Nur beim Vorderrad muss zunächst die Entlüftungsschraube am Hauptbremszylinder benutzt werden. Das Vorgehen am Hinterrad bleibt das Gleiche (Schritte 2. bis 6.).

 

Yamaha R6 06-07 RJ11 RJ15 Bremsanlage Reinigung

9. Montage und Reinigung

Die Entlüftungsschraube des Hauptbremszylinders muss mit 6 Nm, die der Bremssättel mit 5 Nm festgezogen werden. Da Bremsenflüssigkeit* Oberflächen stark angreift, müssen umliegende Teile großzügig mit Bremsenreiniger* sauber gemacht werden. Ist dies getan, können die Gummikappen wieder aufgesetzt werden. Der Bremsflüssigkeitsbehälter kann wieder verschlossen werden.

Nach dem Entlüften sollte die Bremse immer auf korrekte Funktion überprüft werden!

Werbung

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.