Suzuki GSX-R 600 K6 Batterie ausgebaut

Batterie ausbauen – Suzuki GSX-R 600 K6 K7 K8 K9 L0

Allgemein, Batterie, Elektronik, GSX-R 600, K6 (2006), K7 (2007), K8, K9, L0, Motorrad, Suzuki , , , , 0 Kommentare

Vor langen Standzeiten, wie z. B. im Winter, muss die Batterie ausgebaut und vor Frost geschützt gelagert werden. In dieser Zeit empfiehlt es sich, zusätzlich die Batterie an ein Ladegerät* anzuschließen. In der nachfolgenden Anleitung erfahrt Ihr, wie die Batterie am Beispielfahrzeug Suzuki GSX-R 600 K6 ausgebaut wird.


Werkzeug und Material

**Alle Teile wurden passend für das Fahrzeug ausgewählt.


Vorgehensweise

Suzuki GSX-R 600 K6 Fahrersitz Schraube

1. Fahrersitz entfernen

Um den Fahrersitz zu entfernen, müssen zunächst zwei Schrauben links und rechts unterhalb des Fahrersitzes gelöst werden. Wurden diese gelöst, kann der Sitz einfach nach oben angehoben und entfernt werden.

 

Suzuki GSX-R 600 K6 Batterie

2. Plus- und Minuspol der Batterie lösen

Direkt unter dem Fahrersitz befindet sich die Batterie. Um die Batterie ausbauen zu können, müssen nun Plus- und Minuspol der Batterie gelöst werden. Achtung: Die Pole sollten während des Ausbaus nicht die Batteriekontakte berühren.

 

Suzuki GSX-R 600 K6 Batterie ausgebaut

4. Batterie ausbauen

Die Batterie* sollte nun frei zugänglich sein und ausgebaut werden können. Um die Batterie über den Winter in einwandfreien Zustand zu erhalten und die Lebensdauer zu verlängern empfiehlt sich ein entsprechendes Batterie-Ladegerät*.

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

Ist die Batterie defekt, muss eine neue Batterie verwendet werden (siehe hierzu: Die beliebtesten Batterien für Motorräder).

Werbung

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.