Yamaha R6 06-07 RJ11 RJ15 Bremsfluessigkeit Entlueftungsschraube Bremssattel hinten

Bremse richtig entlüften Motorrad Anleitung

Bremsanlage, Motorrad , 2 Kommentare

Im Laufe der Zeit kann es vorkommen, dass Luft ins Bremssystem gelangt. Anzeichen dafür sind, dass die Bremse viel stärker als zuvor betätigt werden muss, ein schwammiges Bremsgefühl und ein Nachlassen der Bremsleistung. Wird dieses Verhalten bemerkt, sollte die Bremse umgehend entlüftet werden, da dies ein enormes Sicherheitsproblem darstellt und der Bremsweg dadurch verlängert wird. Die Bremse beim Motorrad zu entlüften kann schnell selbst erledigt werden, in der nachfolgenden Anleitung erfährst Du, wie das geht.


Werkzeug und Material

**Alle Teile wurden passend für das Fahrzeug ausgewählt.


Vorgehensweise

Yamaha R6 06-07 RJ11 RJ15 Bremsfluessigkeitbehaelter abgedeckt

1. Umliegende Teile vor Bremsflüssigkeit schützen und abdecken

Bremsflüssigkeit* greift Oberflächen (besonders Lacke) schnell an und kann unschöne Stellen hinterlassen. Deshalb empfiehlt es sich, vor dem Entlüften der Bremse, umliegende Teile mit einem Tuch abzudecken.

 

Yamaha R6 06-07 RJ11 RJ15 Bremsfluessigkeitbehaelter Schraube

2. Bremsflüssigkeitsbehälter öffnen und bei Bedarf Bremsflüssigkeit auffüllen

Wurde alles abgedeckt, kann der Bremsflüssigkeitsbehälter geöffnet werden. Dieser ist meist mit nur wenigen Schrauben befestigt. Diese müssen gelöst und der Deckel abgenommen werden. Bei einem niedrigen Bremsflüssigkeitsstand muss der Behälter bis zur „Max“-Markierung mit Bremsflüssigkeit* aufgefüllt werden.

 

Yamaha R6 06-07 RJ11 RJ15 Bremsfluessigkeit Entlueftungsschraube Hauptbremszylinder

3. Kunststoffschlauch an Entlüftungsschraube anschließen (Abbildung zeigt Entlüftungsschraube des Hauptbremszylinders)

Um das vordere Bremssystem zu entlüften, muss die Gummikappe der Entlüftungsschraube entfernt, ein Ringschlüssel um die Entlüftungsschraube gelegt und ein durchsichtiger Kunststoffschlauch* an die Entlüftungsschraube angeschlossen werden. Das offene Ende des Kunststoffschlauchs* muss in einen entsprechenden Auffangbehälter* (optional ein Glas) führen. Das Behältnis sollte ein Fassungsvermögen von mindestens 400 ml haben. Um die alte Bremsflüssigkeit* und Luftblasen gut erkennen zu können, sollte der Schlauch durchsichtig sein.

Hinweis: Der Schritt am Hauptbremszylinder muss nur bei Fahrzeugen mit Entlüftungsschraube am Hauptbremszylinder durchgeführt werden. Ist keine Entlüftungsschraube am Hauptbremszylinder vorhanden, kann sofort bei der Entlüftungsschraube am Bremssattel begonnen werden.

BGS 8519 Bremsenentlüfterflasche
BGS 8519 Bremsenentlüfterflasche*
von BGS
  • BGS 8519 Sammelflasche für Bremsflüssigkeit
  • Kunstoff-Flasche mit 1 Liter / 1000ml Füllvolumen
  • Mit Haltekette und Haken
  • Entlüfterschlauch in Länge variabel
  • Mit Adapter für Entlüftungsnippel
Prime Preis: € 24,63 Zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 14. Dezember 2018 um 3:06 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Yamaha R6 06-07 RJ11 RJ15 Bremshebel Druck aufbauen

4. Druck im Bremssystem aufbauen

Damit die Luftblasen aus dem System entfernt werden können, muss im Bremssystem Druck aufgebaut werden. Dafür die Bremse langsam mehrmals betätigen, im Anschluss die Bremse einmal stark betätigen und dann in dieser Stellung halten.

 

Yamaha R6 06-07 RJ11 RJ15 Bremsfluessigkeit Entlueftungsschraube Hauptbremszylinder lockern

5. Entlüftungsschraube lockern

Während die Bremse gedrückt wird, muss die Entlüftungsschraube mit dem Ringschlüssel geöffnet werden. Dabei fließt alte Bremsflüssigkeit* über den Kunststoffschlauch* in den Auffangbehälter*. Falls sich Luft im System befindet, sind Luftblasen im Kunststoffschlauch* zu sehen. Ist dieser Vorgang abgeschlossen, kann die Entlüftungsschraube wieder geschlossen und die Bremse losgelassen werden. Achtung: Die Bremse erst nach dem Schließen der Entlüftungsschraube loslassen, da sonst Luft angesaugt werden kann.

 

Yamaha R6 06-07 RJ11 RJ15 Bremsfluessigkeit ablassen

6. Bremsflüssigkeit ablassen, bis keine Luft mehr im System ist

Wiederhole nun die Schritte 4. bis 5. so lange, bis keine Luftblasen mehr im Kunststoffschlauch* zu sehen sind. Achte dabei darauf, dass immer genügend Bremsflüssigkeit* im Bremsflüssigkeitsbehälter vorhanden ist und fülle bei Bedarf nach. Wird dies nicht getan, kann Luft angesaugt werden.

Brembo L04010 Bremsflüssigkeit Dot 4, 1000 ml
Brembo L04010 Bremsflüssigkeit Dot 4, 1000 ml*
von Brembo S.p.A.
  • Format: 1000 ML
  • ERPB (C): max/=260° C
  • WERPB (°C): max/= 165° C
  • MAX Viscosity -40°C (cSt): 1.400 cSt max
  • Anwendungen: alle Fahrzeuge mit ABS
Prime Preis: € 6,87 Zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 14. Dezember 2018 um 6:06 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Yamaha R6 06-07 RJ11 RJ15 Bremsfluessigkeit Entlueftungsschraube Bremssattel vorne

7. Schritte beim linken und rechten Bremssattel wiederholen

Führe nun die Schritte 2. bis 6. auch beim linken und rechten Bremssattel aus. Dabei ist es egal, ob zuerst mit dem linken oder dem rechten Bremssattel begonnen wird. Nachdem der linke und rechte Bremssattel entlüftet wurde, müssen die Schritte 2. bis 6. erneut am Hauptbremszylinder durchgeführt werden (falls Dein Fahrzeug eine Entlüftungsschraube dort besitzt). Wurde dies getan, ist das vordere Bremssystem vollständig entlüftet.

 

Yamaha R6 06-07 RJ11 RJ15 Bremsfluessigkeit Entlueftungsschraube Bremssattel hinten

8. Entflüften der Bremse hinten

Die Schritte 2. bis 6. können nun an der Entlüftungsschraube am hinteren Bremssystem durchgeführt werden.

 

Yamaha R6 06-07 RJ11 RJ15 Bremsanlage Reinigung

9. Montage und Reinigung

Wurde das vordere und hintere Bremssystem entlüftet, müssen die Entlüftungsschrauben wieder festgezogen werden. Das Drehmoment ist dabei wie folgt:

  • Entlüftungsschraube des Hauptbremszylinders: 6 Nm
  • Entlüftungsschraube am vorderen und hinteren Bremssattel: 5 Nm

Danach sollten alle umliegenden Teile großzügig mit Bremsenreiniger* sauber gemacht werden. Zu guter letzt müssen die Gummikappen wieder auf die Entlüftungsschrauben gesetzt und der Bremsflüssigkeitsbehälter verschlossen werden.

Prüfe nach Entlüften der Bremse unbedingt, ob die Bremse korrekt funktioniert!

 

10. Hinweise zu ABS-Bremssystemen und zur Entsorgung alter Bremsflüssigkeit

Hinweis zu ABS-Bremssystemen: Bei Fahrzeugen mit ABS verbleibt eine geringe Menge an alter Bremsflüssigkeit im ABS-Bremsblock, da die Regelventile des ABS-Systems nicht geöffnet werden. Damit die Bremsflüssigkeit im ABS-Block sich mit der restlichen Bremsflüssigkeit vermischt, sollte daher einmal die Bremse so betätigt werden, dass das ABS-System arbeitet. Dazu einmal die Bremsen kräftig betätigen, damit das ABS-System einsetzt. Dabei öffnen die Ventile und die Bremsflüssigkeit im ABS-Block vermischt sich mit der restlichen Bremsflüssigkeit. Diesen Vorgang einmal vor dem Wechsel der Bremsflüssigkeit ausführen und einmal danach.

Hinweis zur Entsorgung: Die angefallene alte Bremsflüssigkeit oder verunreinigte Tücher können in der Verkaufsstelle, in der Du die Bremsflüssigkeit gekauft hast, zurückgegeben werden. Optional kann ein lokaler Wertstoffhof aufgesucht werden, dieser nimmt die alte Bremsflüssigkeit und verunreinigte Gegenstände in haushaltsüblichen Mengen meist kostenlos entgegen. Bei einigen Orten fährt auch regelmäßig ein Umwelt- oder Schadstoffmobil verschiedene Haltestellen ab, dieses nimmt ebenfalls Bremsflüssigkeit entgegen. Zur zwischenzeitlichen Aufbewahrung kann ein verschließbares Glas oder ein Kunststoffbehälter genutzt werden.

Werbung

 

Teile diesen Beitrag

2 thoughts on “Bremse richtig entlüften Motorrad Anleitung

  • Jürgen Brandes

    Hallo Sebastian,
    habe mal einige Beiträge durchgeklickt und find sie sehr gelungen.
    Da ich zum Yamaha R1 Club.de (den Du ja auch angeschrieben hattest) bin ich auf diese Seite gestoßen.
    Einige Anmerkungen hätte ich:
    – bei den gezeigten Bremsflüssigkeitswechseln fehlt mir der Hinweis, bei ABS-Systemen wird bei dem gezeigten manuellen Bremsflüssigkeitswechsel die Flüssigkeit im ABS-Block nicht gewechselt, da Regelventile geschlossen bleiben und dann die alte Flüssigkeit darin verbleibt (führt bei älteren Systemen zu Rost / Verkrustungen und das System kann ausfallen)
    – event. könnte man ja noch den Hinweis auf die fachgerechte Entsorgung der Flüssigkeiten geben

    Diese Seite aufzubauen ist sicherlich eine sehr zeitaufwendige Arbeit und Du als Verfasser wirst sicherlich nicht alle technischen Ausführungen nachprüfen können.

    Diese Seite wird sicherlich vielen Schraubern behilflich sein, bitte weiter so.
    Viel Erfolg.

    Gruß Jürgen

    • Sebastian Post author

      Hi Jürgen,

      vielen Dank, freut mich das Dir die Seite gefällt.
      Die Hinweise sind auf jeden Fall sinnvoll und werden gleich heute hinzugefügt, danke dafür 🙂

      Viele Grüße
      Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.